Süßes Vegetarisch

Zitronen-Vanille-Cupcakes mit Mascarpone-Frosting

12. September 2010

Gestern war ich ein bisschen girly gestimmt und was gibt es mädchenhafteres als einen Cupcake? In rosa. Mit Glitzerzeugs drauf. Also begab ich mich im Internet auf die Suche nach einem guten Rezept. Gelandet bin ich dann bei einem simplen Teig mit Zitrone und Vanille und einer wahrhaft grandiosen Mascarpone-Buttercreme als Frosting. In amerikanischen Rezepten ist das Frosting ja oft eine reine Buttercreme, aber das war selbst mir dann doch zu heftig. Andere Varianten ersetzen einen Teil der Butter durch Frischkäse, was gar nicht zu verachten ist, aber  Mascarpone schmeckt ganz eindeutig noch einmal ein ganzes Stück besser! Vielleicht probiere ich es auch mal mit Topfen (Quark), das könnte ebenfalls gut funktionieren (und schmecken)… Der Teig schmeckt intensiv nach Zitrone, was ich sehr mag. Außerdem bröselt er nicht, ein weiterer Bonus.

Wer keine Lust hat, mit einem Spritzbeutel herumzuhantieren, kann die Cupcakes auch einfach mit dem Frosting bestreichen. Aber ich finde ein bisschen Spielerei gehört hier einfach dazu. Bezüglich der Glitzerdekoration heißt es vorsichtig sein! Die kleinen Silberzuckerkugeln, die ich verwendet habe, sind harmlos. An größeren Zuckerperlen, Blumen oder sonstigem Zuckerdekor beisst man sich aber fast die Zähne aus, was den Cupcakegenuss ehrlich gesagt nicht unerheblich stört. Wenn man die Killerperlen aber doch verwenden will, hilft es, die Cupcakes mitsamt Dekor einen halben Tag oder so stehen zu lassen, denn durch die Feuchtigkeit der Creme werden selbst die hartnäckigsten Zuckerornamente mit der Zeit weich. und noch eine Anmerkung zur Optik: das nächste Mal werde ich versuchen, die Cupcakes kürzer zu backen, damit sie nicht ganz so goldgelb werden. (Ich habe sie 30 Minuten lang gebacken, 25 Minuten reichen wohl auch, einfach mit einem Zahnstocher testen.)

Das Rezept für den Teig stammt von www.joyofbaking.com (hier)

Das Rezept für das Frosting von The British Larder (hier)

Ich habe nur ganz geringfügige Änderungen vorgenommen, etwa im Frosting etwas mehr Butter und Mascarpone verwendet und für den Teig die Mengenangaben leicht angepasst.

Zitronen-Vanille Cupcakes (ergibt 12 Cupcakes)

120g weiche Butter (Raumtemperatur)

130g weißer Zucker

3 Eier

Vanillepulver (oder 1 Päckchen Vanillezucker)

abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

200g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

1/4 TL Salz

1/16 l Milch

Mascarpone-Frosting

80g weiche Butter

170g Mascarpone

80g Staubzucker

Vanillepulver oder 1 Päckchen Vanillezucker

wer färben will: Speisefarbe. Ich habe 5 Tropfen rote Farbe gebraucht.

Zucker- oder Schokodeko nach Geschmack

Cupcakes:

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen (Ober und Unterhitze). Ein Muffinblech mit Papierförmchen versehen. Mehl mit Salz und Backpulver mischen. Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann nacheinander die Eier unterrühren. Zitronenschale dazugeben. Mit einer Teigspatel Mehlgemisch und Milch unter die Butter-Eimischung rühren. Gleichmäßig auf die Muffinsförmchen verteilen. Im vorgeheizten Rohr 20 – 25 Minuten lang backen (nach 20 Minuten mit einem Zahnstocher testen: wenn beim Herausziehen kein Teig hängen bleibt, sind die Cupcakes fertig). Einige Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollkommen kalt werden lassen. Inzwischen das Frosting zubereiten.

Frosting:

Die weiche Butter (am besten eine halbe Stunde früher aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur erwärmen lassen) mit dem Mascarpone verrühren. Den Staubzucker sieben und unterrühren, Vanille ebenfalls unterrühren. Zu einer glatten, geschmeidigen Creme verarbeiten. Nicht zu wild rühren, weil das Frosting sonst nicht homogen werden könnte (steht zumindest im englischen Rezept so). Das fertige Frosting im Kühlschrank eine halbe Stunde lang rasten lassen.

Sichergehen, dass die Cupcakes vollkommen ausgekühlt sind, sonst schmilzt das Frosting. Mit einem Spritzbeutel die Cupcakes nach Lust und Laune mit dem Frosting verzieren und nach Wunsch mit Deko schmücken.

Im Kühlschrank aufbewahren!

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    Katharina
    13. September 2010 at 10:05

    Wow, die sehen super aus! Ich hatte in letzter Zeit Pech mit Cupcakes und bin da erstmal ein bißchen auf Abstand gegangen. Aber die hier sehen schon verführerisch aus…

    • Reply
      homemadedeliciousness
      13. September 2010 at 11:32

      hm, was war denn bei dir das problem?

      • Reply
        Katharina
        14. September 2010 at 11:24

        Na ich sag mal: schlechte Rezepte 😉 Also zumindest einmal. Dann wurden ein paar Muffins einfach nicht durch. Und bei den anderen weiß ich es auch nicht, hatte ich vorher schon nach dem gleichen Rezept gemacht, war gut, aber beim zweiten Mal: trocken, krümelig, irgendwie nicht so prickelnd. Keine Ahnung, schlechten Tag gehabt wahrscheinlich. Kommt vor…

        • Reply
          homemadedeliciousness
          14. September 2010 at 20:06

          ach das ist ärgerlich, ich hatte auch mal ein rezept, bei dem die cupcakes einfach nicht durch wurden… sehr mühsam…

  • Reply
    Franzi
    13. September 2010 at 12:02

    Die sind ja der absolute Hammer, einfach grandios, ich bin hin und weg. Da traut man sich gar nicht so einen tollen Cupcake zu essen.

    • Reply
      homemadedeliciousness
      17. September 2010 at 09:11

      Sie nicht zu essen wäre aber auch schade, sie schmecken nämlich wirklich toll!

  • Reply
    Mini-Küche
    13. September 2010 at 18:44

    Zauberhaft sehen sie aus. Wie kleine Schmuckstücke. Besonders lecker klingt das Frostig, werde ich mal ausprobieren. Ich mag dieses Butter&Zucker-lastige Standartfrosting nicht so besonders, das hier scheint eine tolle Alternative zu sein. Vielen Dank für die schöne Anregung.

    Liebe Grüße,

    Lilly aus der Mini-Küche

  • Reply
    bakingthelaw
    29. November 2010 at 23:13

    Hallo 🙂

    Wollte fragen ob du Lust hast bei einem kleinen Cupcake Wettbewerb auf meinem Blog mitzumachen?

    bakingthelaw.wordpress.com

  • Reply
    Bloggeburtstag! « Homemade deliciousness
    7. Februar 2011 at 10:07

    […] Schoko-MuffinsJamie Olivers Tomatensuppe und TomatensauceVersüßt den Alltag: Zitronen-Mohn KuchenZitronen-Vanille-Cupcakes mit Mascarpone-FrostingSchwedische […]

  • Reply
    claudia
    20. Dezember 2013 at 20:49

    1/16 Liter milch was heisst das? ;)lg

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen