Kichererbsen-im-Glas-selbstgemacht
Nachhaltigkeit

#ZeroWasteBabysteps: DIY Kichererbsen im Glas

Dieser Post ist schon lange in Planung, denn im Rahmen meiner Zero-Waste-Bemühungen fällt mir auf, dass die Müllvermeidung schnell an Convenience-Produkten wie Hülsenfrüchten aus Glas oder Dose scheitert. Die Lösung ist natürlich: Selberkochen, damit man immer etwas im Haus hat. Nur wie klappt es mit der Vorratshaltung wenn das Tiefkühlfach winzig ist?

Im letzten Buch von Nicole Just, das ich übrigens sehr gelungen finde, habe ich dann den Tipp gelesen, dass man Hülsenfrüchte im Glas ganz einfach selber machen kann. Das Tolle daran: Dafür braucht es keinen komplizierten Einkochprozess, nein! Man füllt die Bohnen oder Kichererbsen einfach heiß in sterilisierte Gläser, genau wie Marmelade. Ich hätte nicht gedacht, dass das funktioniert, aber Anfang Januar habe ich es ausprobiert und seht selbst: Den Kichererbsen geht es gut! Ich habe sie ganz normal bei Raumtemperatur im Vorratsschrank gelagert (in unserer Wohnung ist es eher warm) und sie halten sich tadellos! Einige Gläser haben wir zwischendurch auch schon gegessen – alles einwandfrei.

Ich bin total begeistert von dieser einfachen Methode! Ich dachte immer, dass Marmelade nur aufgrund des hohen Zuckeranteils nicht verdirbt und hätte es nicht für möglich gehalten, dass man Hülsenfrüchte ebenso einfach heiß abfüllen kann.

Übrigens: Aquafaba klappt auch mit der Flüssigkeit von selbstgekochten Kichererbsen!

Kichererbsen-getrocknetKichererbsen-im-Vorratsglas

Die getrockneten Kichererbsen bekomme ich unverpackt und fülle sie direkt im Geschäft in mein Vorratsglas ab. Doch selbst wenn ihr keine Möglichkeit habt, getrocknete Hülsenfrüchte verpackungsfrei zu kaufen, spart ihr sicherlich auch eine Menge Müll und Energie, wenn ihr eine größere Menge im Plastiksack kauft (z.B. in Asialäden) und selbst kocht und abfüllt. Die Kichererbsen gewinnen beim Kochen ja ordentlich an Volumen und ein 1kg-Sack hält so schon eine Weile. Aluminium-Dosen sind, wie ihr sicherlich wisst, nicht gerade umweltfreundlich und außerdem innen meistens mit Kunststoff beschichtet, der BPA enthält, pfui! Auch Glas ist bei der Produktion mit einem hohen Energieaufwand verbunden und deshalb leider auch nicht sehr nachhaltig, wenn es nur einmal verwendet wird und dann ins Altglas wandert.

So wird’s gemacht:

  1. Ein richtiges Rezept ist das gar nicht. Einfach die gewünschte Menge Kichererbsen (ich finde 500g eine gut handhabbare Menge, damit habe ich 6 Gläser gefüllt) über Nacht oder mindestens 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Wenn es schneller gehen soll: Getrocknete Kichererbsen in reichlich Wasser aufkochen, 1 Minute kochen lassen, dann Deckel auflegen, vom Herd nehmen und 1 Stunde lang im heißen Wasser einweichen lassen.
  2. Vor dem Kochen Kichererbsen abgießen und gut abspülen. Mit reichlich frischem Wasser in einen großen Topf geben und zusammen mit etwas Backpulver zum Kochen bringen. Rund 1 Stunde lang weich kochen (die Kochzeit hängt vom Alter der Kichererbsen ab, einfach gegen Ende mal probieren).
  3. Während die Kichererbsen kochen, Gläser und Deckel steriliseren (ich mache das über Wasserdampf in einem großen Topf mit meinem Dämpfeinsatz). Die fertig gekochten Kichererbsen vom Herd nehmen. Mit einer Schaumkelle die Kichererbsen aus der Kochflüssigkeit heben und die vorbereiteten Gläser damit füllen. Dann mit der kochend heißen Flüssigkeit übergießen, sodass das Glas randvoll ist. Gut verschließen und bei Raumtemperatur bis zu 6 Monate aufbewahren.

Habt ihr schon mal Hülsenfrüchte selbst eingekocht?

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

You Might Also Like...

8 Comments

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    25. Februar 2017 at 18:55

    Woho, danke für den tollen Tipp. Ich habe bisher immer eine grosse Menge vorgekocht und dann eingfroren, nur leider haben wir einen winzigen Tiefkühler, deswegen habe ich es in letzter nicht mehr so oft gemacht und doch oft zu den Dosen getroffen. Die Version passt perfekt für mich, werd ich probieren!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Elisabeth
      26. Februar 2017 at 07:22

      Liebe Krisi,
      genau so ging es mir auch! Unser TK-Fach ist leider winzig 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Karin
    25. Februar 2017 at 19:11

    Hallo Elisabeth,
    super, dass das so gut funktioniert, muß ich unbedingt auch endlich probieren! Ich verwende jetzt zum Kochen meiner Hülsenfrüchte einen alten Druckkochtopf, das verkürzt die Kochzeit enorm und spart so zusätzlich Energie. Sobald der Druck aufgebaut ist, dauert das Kochen der vorher eingeweichten Kichererbsen dann nur mehr 9 Minuten 🙂

    Liebe Grüße,

    Karin

    • Reply
      Elisabeth
      26. Februar 2017 at 07:25

      Hallo Karin,
      ja ich hätte es echt nicht gedacht, aber funktioniert anscheinend tatsächlich 😀 Wow das mit dem Druckkochtopf ist echt nicht schlecht! Ich hätte nicht gedacht, dass der die Kochzeit so extrem verkürzt! Da könnte sich die Anschaffung ja tatsächlich lohnen…
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Jenni
    26. Februar 2017 at 10:06

    Liebe Elisabeth,

    das ist ja eine geniale Idee! Ich hatte mich schon immer mal gefragt, ob das Selbsteinkochen von Kichererbsen funktionieren würde und war irgendwie immer ebenfalls dem Irrtum aufgesessen, dass das ja nur mit extrem zuckerhaltigen Lebensmitteln gehen könnte, da der Zucker das Ganze ja konserviere…Aber wenn das so gut geht, werde ich mir das ab jetzt definitiv merken! 🙂

    Wir haben zwar einen großen Gefrierschrank, in dem wir eigentlich nichts anderes lagern als vorgekochte Hülsenfrüchte (da passt dann schon eine ganze Menge hinein) und daher werde ich so schnell vermutlich nicht darauf zurückgreifen müssen – aber es ist auf jeden Fall gut zu wissen, dass diese Möglichkeit existiert. Man weiß ja nie… 😉

    P.S.: Weißt du eigentlich, wie lange sich das selbstgemachte Aquafaba im Kühlschrank hält? Ich habe da noch eine ganze Menge vom letzten Vorkochen stehen, bin mir aber nicht sicher, ob ich das noch verbrauchen kann…

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply
      Elisabeth
      26. Februar 2017 at 10:48

      Liebe Jenni,
      ich bin da wie gesagt dem gleichen Irrtum aufgesessen 😉 Die Kichererbsen im Glas finde ich ganz praktisch, wenn es wirklich schnell gehen soll und ich keine Zeit zum Auftauen habe. Oder wenn ich die Kichererbsen gar nicht erwärmen will, sondern sie z.B. zu einem Aufstrich verarbeiten.

      Leider weiß ich nicht genau, wie lange sich Aquafaba hält, ich würde wohl einfach mal dran riechen und es kosten. Da sollte man doch merken, ob es schlecht geworden ist oder?

      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Karin
    2. März 2017 at 09:05

    Hallo Elisabeth,
    ja, das zahlt sich echt aus, weil die Kochzeit dann so kurz ist. Wobei man bedenken muß, dass natürlich noch ein paar Minuten zum Druck aufbauen dazukommen, also insgesamt sind’s dann vielleicht so um die 15-20 Minuten, aber das ist trotzdem noch sehr schnell. Druckkochtöpfe findet man auch gut gebraucht, viele schwärmen auch vom Instant Pot Duo, so einem super multifunktionalen Gerät, indem man auch Joghurt machen kann, etc.

    Viel Spaß weiterhin beim Experimentieren 🙂

    Liebe Grüße,

    Karin

    @Jenni: Das merkt man, wenn das Aquafaba nicht mehr gut ist, dann kippt es…meines hält sich normalerweise nicht sehr lange, einige Tage. 🙂

  • Reply
    Philipp
    3. März 2017 at 00:34

    Hi,

    danke für den Tipp. Sieht sehr lecker aus!

    MFG Philipp

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen