Süßes

Wie man eine Erkältung austreibt Teil II – Apfel-Ingwer Kompott

Schon wieder Ingwer, ich weiß. Aber die Wärmkraft von Ingwer kann gar nicht genug geschätzt werden, finde ich. Dieses Apfelkompott ist für mich das ultimative Krankenessen. Meine Eltern haben es mir immer dann gekocht wenn ich nicht ganz auf der Höhe war, und das seit ich denken kann. Aber das Geheimnis dieses Kompotts ist nicht nur der Ingwer. Eine weitere wichtige Komponente ist Agar-Agar. Agar-Agar ist ein pflanzliches Geliermittel, das aus Algen gewonnen wird. Es soll Giftstoffe im Körper binden, sodass diese ausgeschieden werden können, und so zur Genesung beitragen. Ein netter Nebeneffekt ist, dass das Kompott zu Apfel-Ingwergelee wird, wenn man es erkalten lässt. Wird es erneut erhitzt verflüssigt es sich wieder.

Ich koche dieses Kompott übrigens auch oft wenn ich nicht erkältet bin, weil es für mich eine gute Möglichkeit ist, etwas Obst im Winter zu essen. Frisches Obst oder Salate bekommen ich im Winter wegen der Kälte kaum runter. Durch die kurze Kochzeit werden die Apfelstücke nicht zerkocht und sind somit eine würdige (und vor allem warme) Alternative zu frischem Obst.

Apfel-Ingwerkompott

Zutaten für 1 Person:

1/2 Liter Wasser

1 Apfel

1 Stück Ingwer, ca. 1 Daumen groß

1 Stange Zimt

2 Gewürznelken

einige Spritzer Zitronensaft

1,5 TL Rohrzucker

2 gestrichene TL Agar-Agar

Apfel schälen und klein schneiden. Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Apfelstückchen, Ingwer, Zimtstange, Nelken, Zitronensaft, Zucker und Wasser zum Kochen bringen. Agar-Agar mit 3 EL kaltem Wasser anrühren und in das kochende Kompott gießen. Alles etwa 3-5 Minuten kochen, danach vom Herd nehmen und zugedeckt noch 15 Minuten ziehen lassen. Die Zimtstange und die Gewürznelken herausfischen und servieren. (Oder in Schälchen füllen, erkalten lassen und als Apfel-Ingwergelee servieren.)

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen