Instagram

Folge mir auf Instagram!

Suppe Vegetarisch

Süßkartoffelsüppchen mit Ingwer

21. Oktober 2010

Ich liebe den Herbst so wie er sich jetzt gerade präsentiert: bunt, kalt, neblig aber auch sehr sonnig… perfekt für ausgedehnte Waldspaziergänge mit Tee im Thermobecher. Wenn man danach nachhause kommt braucht man natürlich ein entsprechendes Abendessen. Wie zum Beispiel diese Süßkartoffelsuppe mit Ingwer. Die passt nämlich nicht nur farblich zum Gesamtbild, sondern ist auch eine hervorragende Gelegenheit, sich etwas Wintergemüse einzuverleiben. Zumindest für mich ist das auch ein triftiger Grund, denn sobald es draußen kälter wird, sinkt mein Obst- und Gemüsekonsum beträchtlich. Die Idee für die Suppe habe ich aus dem Restaurant Wrenkh (gibt’s anscheinend auch in Hamburg), das ich euch nur allen wärmstens empfehlen kann: so tolle, ausgefallene (vegetarische) Küche ist mir sonst noch nirgends untergekommen! Als ich vor einigen Wochen dort war, hatte ich Süßkartoffelsuppe mit Ingwer als Vorspeise und sofort stand fest, dass die irgendwie nachgebaut werden muss. Also durchforstete ich ein wenig das Internet und konsultierte meine Kochbücher und bastelte mir daraus meine eigene Variante der Suppe zusammen.

Die Suppe wärmt dank Ingwer richtig schön durch, erfreut das Auge mit ihrer schönen gelben Farbe und schmeckt lecker nach den etwas süßlichen (haha) Süßkartoffeln. Alternativ könnte man anstelle der Süßkartoffeln sicher auch Kürbis verwenden.

Süßkartoffelsuppe mit Ingwer

Zutaten (für 4-5 Personen):

ca. 1 kg Süßkartoffeln (bei mir war es etwas weniger)

1 Stange Lauch (Porree)

1 gut daumengroßes Stück Ingwer

2 EL Olivenöl

1 1/4 l Gemüsebrühe (ev. etwas mehr)

1 TL Salz

Pfeffer

3 EL Schlagobers (Sahne)

1 EL Zitronensaft

gehackte Petersilie zum Bestreuen

Die Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Den Lauch längs teilen und gut waschen, unteres Ende und ev. äußere Blätte entfernen, dann in Ringe schneiden. Ingwer schälen und in feine Stifte schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen und Lauch darin einige Minuten lang weich dünsten. Ingwer mitdünsten. Süßkartoffelwürfel dazu geben, mit Brühe aufgießen und je nach Größe der Süßkartoffelstücke 8-10 Minuten lang kochen lassen oder bis die Kartoffeln weich sind. Vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab pürieren. Salzen, pfeffern, Schlagobers unterrühren, Zitronensaft ebenfalls unterrühren. Wenn die Suppe jetzt noch zu dickflüssig ist, einfach noch etwas Wasser dazugeben. Abschmecken.

Mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Brot.

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    prjanik
    3. November 2010 at 15:03

    Also ich kenn diese Art Suppe eben mit Kürbis (schmeckt sehr, sehr gut). Aber mit Süßkartoffeln ist es bestimmt auch interessant. Muss ich mal ausprobieren. Danke für die Idee 😀

  • Reply
    Mini-Küche
    3. November 2010 at 20:39

    Suppen sind bei diesem Wetter einfach großartig. Die Kombination von Süßkartoffel, Ingwer und Lauch klingt gut. Wärmend und sättigend zugleich, was will man mehr 🙂

    Liebe Grüße,

    Lilly aus der Mini-Küche

  • Reply
    Süßkartoffelcremesüppchen mit Ingwer und Kokos
    6. März 2011 at 18:47

    […] inspiriert von Homemade Deliciousness Leser dieses Artikels lasen auch:Hühnerfrikassee mit […]

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen