Instagram

Folge mir auf Instagram!

Frühstück Hauptgerichte Süßes

Süßer Haselnuss-Hirse-Auflauf mit Kirschen

6. Februar 2017
Hirse-Haselnuss-Auflauf-mit-Kirschen-vegan

Seit einiger Zeit schon schwebt mir ein süßer Frühstücksauflauf vor. So einen ähnlichen habe ich nämlich im Herbst bei Brigitte von B.B.’s Bakery gesehen und hatte damals schon Riesen-Gusto darauf. Meine Version ist jetzt doch ganz anders geworden aber ich bin total verliebt in dieses süße Gericht.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir machen diese vielen dunklen Tage langsam doch etwas zu schaffen und bei mir wirkt sich das dann mit erhöhtem Süßhunger aus. An genau so einem Tag, an dem ich keine Lust hatte, mein Mittagessen aufzuwärmen, entstand dieser tröstliche Auflauf – er ist zwar süß, aber nur wenig gezuckert, und ist für mich an einem kalt-trüben Tag wie eine kuschelige Umarmung.

Über-emotionalisiere ich mein Essen? Ja, wahrscheinlich ^^ Sonst könnte ich mich wohl auch nicht so ausdauernd damit beschäftigen 😉

Mir schmeckt der Auflauf sowohl als süße Hauptspeise als auch aufgewärmt zum Frühstück. Gesüßt wird er  nur durch Banane und etwas Birkenzucker, der ja immerhin gut für die Zähne sein soll. Meine Sauerkirschen aus dem Glas waren auch gezuckert, schmecken aber nicht wirklich süß, und sind eigentlich auch nur Topping, ich denke also, dass man die ruhig auch ungesüßt nehmen kann (finde ich nur nirgends).

Mit feiner Hirse, gerösteten Haselnüssen, Banane, viel Vanille und zu guter Letzt noch Kirschen, ist dieser Auflauf zur Zeit mein bester Freund. Ölfrei ist er übrigens auch, wenn man von der kleinen Menge Fett für die Form absieht!

Haselnuss-Hirse-Auflauf-mit-Kirschen-vegan-4Haselnuss-Hirse-Auflauf-mit-Kirschen-vegan-5

Süßer Hirse-Haselnuss-Auflauf mit Kirschen
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Portionen: 6
Zutaten:
  • 1 Tasse (ca. 250ml) Goldhirse
  • 2 Tassen Wasser
  • ½ TL Salz
  • 1 große reife Banane (oder 2 kleine)
  • 200ml Sojamilch
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 3 EL Birkenzucker (alternativ Rohrzucker)
  • 100g Haselnüsse, geröstet und fein gerieben/gemahlen
  • 200g Sauerkirschen aus dem Glas, abgetropft
  • etwas Öl oder Margarine zum Fetten der Auflaufform
So wird's gemacht:
  1. Die Hirse mit Wasser und Salz in einen Topf geben. Zum Kochen bringen und 2 Minuten offen sprudelnd kochen lassen. Dann den Deckel auflegen, die Herdplatte abdrehen oder auf kleinste Hitze zurückdrehen und die Hirse 20 Minuten quellen lassen.
  2. Inzwischen das Backrohr auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Eine Auflaufform (bei mir 24x15 cm) mit etwas Margarine oder Öl einfetten.
  4. Die Banane mit Sojamilch und Vanille fein pürieren.
  5. Bananenmilch, Nüsse, Birkenzucker und fertig gegarte Hirse in einer großen Schüssel vermischen.
  6. Die Masse in die vorbereitete Auflaufform füllen und glatt streichen. Die Sauerkirschen gleichmäßig darauf verteilen und jeweils mit dem Finger in die Hirse-Masse drücken.
  7. Im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene 35 Minuten goldbraun backen.
  8. Vor dem Servieren kurz etwas auskühlen lassen, damit der Auflauf seine Form behält.

 

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    Brigitte von B.B.'s Bakery
    6. Februar 2017 at 20:49

    Liebe Elisabeth,
    ach, das freut mich wirklich sehr, dass Dir mein Brombeer-Auflauf als Inspiration gedient hat – genau so soll es sein, denn auf diese Weise entstehen viele weitere leckere Kreationen. 🙂
    Und ich liebe es auch, dieses Esses, das bereits tröstet, wenn man es zubereitet. Was sollte man bei dieser Dunkelheit und Nässe vor dem Fenster auch anderes machen als backen und genießen? Aus meinem Ofen sind eben noch Muffins gehüpft, der Duft und die Wärme tun gerade unendlich gut.
    Süße Grüße
    Brigitte

    • Reply
      Elisabeth
      6. Februar 2017 at 21:44

      Liebe Brigitte,
      danke dir für die tolle Inspiration! Ich hätte jetzt total Lust auf Brombeeren und Spätsommer, hach <3 Aber naja, man nimmt, was an kriegt 😉 Du hast recht, backen bringt immer Gemütlichkeit herein…hmmm, Muffins! <3
      Langsam wage ich es schon , ein klein wenig an den Frühling zu denken ^^
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    11. Februar 2017 at 11:31

    Oh wow, sieht der Auflauf lecker aus! Wie gerne hätte ich eine Portion davon, klingt nämlich genau nach meinem Geschmack!!!
    Werde mir das Rezept direkt abspeichern!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Elisabeth
      14. Februar 2017 at 14:28

      Liebe Krisi,
      freut mich, dass das Rezept deinen Geschmack trifft! Ich muss auch demnächst deinen Apfel-Auflauf testen. Süße Aufläufe sind einfach super!

      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Jenni
    13. Februar 2017 at 22:11

    Liebe Elisabeth,

    du weißt aber auch irgendwie immer, wie du einen zum Am-liebsten-sofort-Nachmachen bringst, oder? 😀
    Das sieht sowas von gut aus und entspricht genau meiner Vorstellung von einem leckeren Auflauf, dass ich ihn am liebsten morgen früh zum Frühstück verputzen würde – wenn da nicht die Gefahr bestünde, dass er sofort bis auf den letzten Happen leergefuttert wird… Aber abgespeichert ist auch diese deine wunderbare Idee mal wieder sowas von umgehend!

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply
      Elisabeth
      14. Februar 2017 at 14:31

      Liebe Jenni,
      ach du Süße, danke dir für deine lieben Worte! :-* So schlimm is es auch gar nicht, wenn bei diesem Auflauf die Portion mal etwas größer ausfällt, das sind ja nur gute Sachen drin 😀
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

Leave a Reply

Bewerte dieses Rezept:  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen