Süßes Vorspeisen und Snacks Zum Mitnehmen

Sonnig snacken: Goldene Milch trifft Grießpudding

23. Januar 2018
Kurkuma-Polentadessert

Gerade habe ich im Newsletter noch erzählt, dass ich den Winter nicht wegwünschen möchte, doch ich muss gestehen: Dunkelheit und Kälte machen mir dieses Jahr aus irgendeinem Grund mehr zu schaffen als in vergangenen Jahren und ich kann es mir des Öfteren nicht mehr verkneifen, manchmal schon sehnsüchtig an den Frühling zu denken.

Bis die Sonne wieder richtig warm ist, wird es noch ein Weilchen dauern. Ich behelfe mir inzwischen einfach mit diesem goldenen Grießbrei.

In letzter Zeit habe ich diverse Getreidepudding-Varianten als perfekten Snack wiederentdeckt. Zwischen Frühstück und Mittagessen liegen bei mir meistens mindestens 6 Stunden – definitiv keine Zeitspanne, die ich gut ohne Essen durchhalte. Damit ich im Büro nicht täglich die Schokoladenvorräte plündere, habe ich immer eine kleine Zwischenmahlzeit im Gepäck. Mein erklärter Favorit gegen Heißhunger, ebenso wie den Winterblues, ist ein von der goldenen Milch inspirierter Maisgrießpudding – Pudding au Kurkuma Latte sozusagen.

Grießbrei ist für mich an sich schon ein richtig tröstliches Wohlfühlessen, dass mich in Kindertage zurückversetzt. Kombiniert mit den wärmenden Gewürzen der goldenen Milch tut er nicht nur der Seele sondern auch dem Immunsystem gut!

Als Abwechslung zum Dinkelgrieß, den ich normalerweise für Grießpudding verwende, habe ich es mal mit Polenta versucht – sehr lecker, und zudem auch noch glutenfrei!

Der Pudding ist ratzfatz gemacht und hält sich im Kühlschrank ein paar Tage frisch. In diesem Sinne: Kampf dem Hochnebel und dem vormittäglichen Heißhunger!

Habt ihr auch schon genug vom Winter? Wie haltet ihr euch bei Laune?

Kurkuma-Gewürz-Grießbrei
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Portionen: 4-5
Zutaten:
  • 500ml Sojamilch
  • 300ml Wasser
  • 2 EL Kokosblütenzucker (alternativ: normaler Zucker)
  • ¼ TL Salz
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ½ TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskat, am besten frisch gerieben
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 4 EL Kokosraspeln
  • 100g Polenta (Maisgrieß)
  • Topping: Sojajoghurt und Zimt
So wird's gemacht:
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben, mit dem Schneebesen verrühren und auf mittlerer Stufe erwärmen. Aufkochen lassen, dann auf niedrige Hitze zurückdrehen und 5 Minuten kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.
  2. Nach Ende der Kochzeit vom Herd nehmen und auf Schüsselchen oder verschließbare Gläser verteilen. Auskühlen lassen und im Kühlschrank verschlossen/abgedeckt aufbewahren.
  3. Zum Servieren (oder vor dem Mitnehmen) mit etwas Sojajoghurt toppen und mit einer Prise Zimt bestreuen.

 

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    23. Januar 2018 at 20:40

    Lustigerweise ist es bei mir dieses Jahr gerade umgekehrt…Mir macht es überhaupt nicht aus und ich finde es eher schade das es bald schon wieder warm wird. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es hier noch nie richtig geschneit und wenn dann nur kurz und der Schnee ist nie liegen geblieben. Irgendwie war bei uns gar keiner Winter…Worauf ich mich aber Freude, ist die breitere Auswahl an Obst- und Gemüse die der Frühling mit sich bringt=)
    Dein Griesspudding sieht jedenfalls sehr lecker aus, ich liebe Griesspudding sowieso! Mit Polenta habe ich es noch nocht probiert, ich nehme immer Dinkelgries.
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Elisabeth
      23. Januar 2018 at 21:07

      Hi Krisi,

      ja seltsam, wie das von Jahr unterschiedlich ist, hm? Normalerweise macht mir der Winter auch weniger aus. In Wien haben wir auch noch nicht wirklich Schnee gehabt. Ich versuche auch gerade, mich an eine niedrigere Raumtemperatur zu gewöhnen, vll liegt’s daran 😉
      Auf das Obst und Gemüse freue ich mich auch schon! Spargel! Erdbeeren! Ok, ich muss mich beruhigen, es ist noch so lange hin -.-
      Bei mir ist es normalerweise auch Dinkelgrieß, aber Polenta ist echt eine super Alternative 🙂

      Liebe Grüße und ich wünsche dir noch viel Schnee im Februar!
      Elisabeth

Leave a Reply

Bewerte dieses Rezept:  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen