Instagram

Folge mir auf Instagram!

Hauptgerichte Vegetarisch

Pures Comfort Food: Kürbis-Nudelauflauf

29. September 2014

Seit Jahren habe ich immer eine vage Vorstellung im Kopf von einem perfekten Gericht mit Kürbis und Nudeln, aber irgendwie hat nichts jemals so geschmeckt wie ich es mir vorstellte: cremig aber nicht zu weich, süßlich aber trotzdem herzhaft, geschmacklich gut abgerundet und am liebsten überbacken. Aber das Warten hat ein Ende, denn ich habe es gefunden, mein liebstes Rezept für Kürbis und Pasta: einen unglaublich leckeren Kürbis-Nudelauflauf, der alle oben genannten Anforderungen erfüllt. Ich liebe Aufläufe und generell alles, was überbacken ist. Eine gut gefüllte Backform in den Ofen schieben und dann entspannt auf dem Sofa darauf warten, dass das Essen fertig wird, das ist eindeutig die gemütlichste Art zu kochen.

Nicht nur der erste Kürbis, auch die letzten Tomaten finden hier ihren würdigen Auftritt, und somit ist der Auflauf für mich das perfekte September-Essen, wo ich noch gute Tomaten bekomme, aber auch schon große Lust auf Kürbis habe. Ich fürchte, dass die Sauce im Winter bei Verwendung von Dosentomaten vielleicht etwas von ihrer ganz besonderen Köstlichkeit einbüßen wird. Trotzdem wird es diese überbackenen Nudeln ganz bestimmt noch viele Male geben, denn sie sind Comfort Food pur und machen mich an dunklen Herbst- und Winterabenden glücklich. Reste kann man wunderbar aufwärmen und der Auflauf schmeckt beim zweiten Mal essen sogar noch besser. Muskatnuss und Salbei machen einen sehr feinen Geschmack und die Hafercuisine macht die Sauce richtig schön cremig.

Als Tüpfelchen auf dem i passt Kürbiskernöl – so, so lecker! Bei uns gab es auch noch ein paar Blättchen Rucola dazu.

Bitte verzeiht die schlecht belichteten Fotos und glaubt mir einfach mal auf’s Wort, dass diese Nudeln umwerfend schmecken. Mal sehen, ob sich die Licht-Situation mit unserer neu installierten Esstischlampe verbessern wird.
Kürbisauflauf_2

Und hier zum Rezept:

Das Rezept passt für eine kleine Auflaufform (meine misst 24 x 17 cm und ist ca. 6 cm tief) und reicht für vier gute Esser

Zutaten:

440g Hokkaido-Kürbis (vorbereitetes Fruchtfleisch gewogen = ohne Kerne)

ca. 400g reife Fleischtomaten

1 mittelgroße Zwiebel

Olivenöl

2 große Knoblauchzehen

1 TL Zucker

1 EL gehackter Salbei (frisch)

1/4 TL geriebene Muskatnuss

6 EL Hafercuisine

ca. 1,5 TL Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

350g Penne (auf meine Packung war eine normale Kochzeit von 10 Minuten angegeben)

ca. 150g geriebener Mozzarella

dazu optional Kürbiskernöl

 

Den Kürbis in eher kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Fleischtomaten würfeln (wenn ihr Lust und Zeit habt könnt ihr sie auch überbrühen und die Haut abziehen aber ich war zu faul und fand auch, etwas Tomatenhaut stört nicht). Zwiebel fein hacken und in einem Topf mit 2-3 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch fein hacken, zugeben und etwa eine Minute lang mitdünsten. Kürbis,Tomaten zugeben, Zucker, gehackte Salbeiblätter, Muskat, Hafercuisine, Salz und Pfeffer zugeben. Alles bei halb geöffnetem Deckel ca. 15 Minuten lang einkochen lassen bis die Sauce schön sämig wird, dabei immer wieder mal umrühren.

Inzwischen das Backrohr auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nudeln in sprudelndem Salzwasser nur 6 Minuten lang kochen und abgießen. Auflaufform einfetten. Die fertige Sauce mit den Nudeln vermischen, in die Auflaufform füllen und gleichmäßig mit dem geriebenen Mozzarella bestreuen. Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten lang überbacken, dabei darauf achten, dass der Käse nicht zu dunkel wird, im Zweifelsfall mit Alufolie abdecken und noch etwas länger backen.

Als Topping passen Kürbiskernöl und Rucola besonders gut.

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    Verena
    30. September 2014 at 18:06

    Ach auf dich ist halt verlass… mir ist schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen, als ich nur Kürbis und Nudeln in der Überschrift gelesen habe… Mit Hafercuisine koche ich auch gerne! Und Kürbiskernöl aus der Steiermark is eh ein Muss.

    Finde auch dass Salbei gut passt… das gibt es bestimmt diese Woche noch!

    Liebe Grüße nach Wien!

    • Reply
      homemadedeliciousness
      2. Oktober 2014 at 20:12

      Hallo Verena, ich glaube unsere Geschmäcker sind sich sehr ähnlich 😀 Lass dann mal hören, wie es dir geschmeckt hat!

  • Reply
    Krisi
    6. Oktober 2014 at 20:43

    Sehr fein, das merke ich mir! Ich liebe Nudelauflauf in allen Variationen, gute Idee so meinen nächsten Kürbis zu verarbeiten=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    • Reply
      homemadedeliciousness
      7. Oktober 2014 at 10:44

      Hallo Krisi,
      lass es dir schmecken! Für die vegane Version würde ich einfach mit einer leckeren Bechamelsauce überbacken 🙂

  • Reply
    Kirsten
    10. Oktober 2014 at 23:35

    Liebe Elisabeth,

    und gleich mal noch hier ein Kommentar, weil ich mich so freue, dass Dein Blog wieder aktiv betrieben wird (und ich das nach nem halben Jahr auch endlich mal mitbekommen habe) 🙂 Dein Blog war nämlich einer der ersten, den ich gelesen hab, als ich Foodblogs für mich entdeckt habe, und gehört wahrscheinlich immer noch zu denen, von denen ich die meisten Rezepte nachgekocht habe – besonders gern erinnere ich mich an den Karamell-Chai-Sirup, den Mushroom Bourguignon und die Roasted Tomato Salsa! Wirklich schön, dass Du wieder da bist 🙂

    Und dieses Kürbis-Nudel-Rezept ist wirklich was für mich, ich liebe Aufläufe und überhaupt alles mit viiieeel Käse. Dieses Jahr bin ich noch gar nicht in die Kürbis-Saison gestartet, aber ich glaube mit diesem Rezept werde ich sie diese Woche auch endlich mal einläuten 🙂

    Liebe Grüße
    Kirsten

    • Reply
      homemadedeliciousness
      15. Oktober 2014 at 09:28

      Liebe Kirsten,

      danke für deine lieben Worte! Ich bin auch sehr froh, dass ich endlich wieder dabei bin, das Bloggen hat mir gefehlt! Der Chai-Sirup, Mushroom Bourguignon und Roasted Tomato Salsa gehören auch zu meinen all time favourites 🙂
      Der Kürbis-Auflauf wird dir sicher schmecken, allein schon wegen dem Käse 😉

      LG
      Elisabeth

  • Reply
    Fjonka
    10. Januar 2015 at 17:42

    Soeben getestet.
    Wirklich lecker, beim nächsten mal muß ich unsere Nudeln nur noch kürzer (vielleicht gar nicht??? vorkochen, die hätte ich etwas bißfester besser gefunden.
    Super ist, daß der Kürbisgeschmack so unverfälscht lecker dominant ist- bei meinen bisherigen Kürbisrezepten hat irgendwas den immer zu doll überlagert.
    Übrigens – ich bin bekennende Ungern-Köchin – geht das auch gut mit einer DOSE Tomaten – viel Arbeit gespart!! 😉
    Danke fürs Rezept!!

    • Reply
      homemadedeliciousness
      16. Januar 2015 at 07:40

      Ich freu mich, dass es dir geschmeckt hat! Ich schätze ohne Vorkochen wird es auch funktionieren, das muss ich mal ausprobieren, spart nämlich auch gleich einen Arbeitschritt ^^
      Mit Tomaten aus der Dose habe ich den Auflauf auch schon gemacht, ist auf jeden Fall eine praktische Alternative, gerade im Winter 🙂
      LG
      Elisabeth

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen