Instagram

Folge mir auf Instagram!

Süßes Vegetarisch

Peanut Butter Cookies!

2. August 2010

Nach einer Woche Kroatien bin ich nun frisch, ausgeruht und voller Tatendrang wieder da 🙂 (Besteht Interesse an ein paar Bildern?) Ich konnte es kaum erwarten, das etwas kühlere Wetter zum Backen zu nutzen, denn seit Wochen schon träume ich von Erdnussbutter. Schließlich wurde das Verlangen übergroß, und voilà: Peanut Butter Cookies. Aber Erdnussbutter ist nicht das einzige, das diese Cookies zu bieten haben. Mit dabei sind auch geröstete und gesalzene Erdnüsse, Schokoladestücken und außen eine feine Zuckerschicht, wodurch die Cookies  ein wenig glitzern. Klingt doch super oder? Und am allerwichtigsten: Großartiger Geschmack! Schön erdnussig, Schokostückchen lockern das Ganze auf und die gesalzenen Nüsse machen die Sache erst richtig interessant. Eine schöne Ergänzung zum Nachmittagskaffee, -tee usw. oder einfach nur so. Einziger Nachteil: Wenn nicht bald jemand kommt, und mir die Keksdose wegnimmt, werde ich mich nach größeren Hosen umsehen müssen.

Peanut Butter Cookies

abgewandelt nach dem smitten kitchen Rezept

Zutaten für ca. 50 kleinere Cookies:

170g Universalmehl

3/4 TL Natron

1/2 TL Backpulver

75g weiche Butter

ca. 175g Erdnussbutter

160g Rohrzucker

1 großes Ei

1 Päckchen Vanillezucker

100g dunkle Schokolade, in kleine Stückchen geschnitten

50g Erdnüsse, geröstet und gesalzen, gehackt

3-4 EL Rohrohrzucker oder anderer feiner, heller Kristallzucker zum Wälzen

Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 2-3 Backbleche mit Backpapier belegen. Das Mehl mit Natron und Backpulver mischen. Butter, Erdnussbutter und Zucker gut verrühren. Vanillezucker und Ei dazu. Die Mehlmischung, Schokostücken und gehackte Erdnüsse dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Mit einem Teelöffel Portionen abstechen, diese mit den Fingern zu Kugeln formen und in Zucker wäzen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und etwas flachdrücken.  Zwischen den Cookies Abstand lassen, damit sie beim Backen nicht zusammenwachsen. Im vorgeheizten Rohr 10-12 Minuten lang backen. Danach in Ruhe auskühlen und fest werden lassen. Ich lasse frische Cookies meist einen Tag lang offen stehen und bewahre sie danach in einer gut verschlossenen Keksdose auf.

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    Sophie
    2. August 2010 at 23:11

    Gekauft! Erdnussbutter bin ich (leider!) auch verfallen, vor allem wenn Stückchen mit dabei sind. Und in deinen Cookies ist alles drin, was ich liebe (und leider nachts die Hosen schrumpfen lässt).

  • Reply
    Kathi
    3. August 2010 at 20:12

    Mmmh, die sehen fein aus, Herr Kochfrosch steht nicht auf Erdnüsse, die wären dann wohl ganz meins.

    Und was für eine Frage – natürlich wollen wir Fotos sehen!

    • Reply
      homemadedeliciousness
      3. August 2010 at 22:34

      mehr für dich!
      wobei ich finde, dass erdnussbutter viiieeel besser schmeckt als einfach nur erdnüsse, vielleicht überlegt er es sich ja noch… 😉

  • Reply
    Irene
    23. Oktober 2012 at 15:15

    gerade eben aus dem Ofen geholt 🙂 Das war ein Blitzentscheid und deshalb ohne Erdnüsse gebacken, da keine im Haus. Dafür habe ich damit meinen neuen Ofen eingeweiht. Die Kinder hüpfen schon mal drumherum und warten bis sie ausgekühlt sind zum probieren.
    Liebs Grüessli
    Irene

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen