Instagram

Folge mir auf Instagram!

Hauptgerichte Vegetarisch

Nudeln mit Kohlrabi, getrockneten Tomaten und Cashews

4. Februar 2015

Wie ist eure Beziehung zu Kohlrabi? Ich persönlich konnte ziemlich lange gar nichts damit anfangen. Meine Kohlrabi – Erfahrung beschränkte sich auf rohe Kohlrabi – Sticks, die ich einmal als Kind gegessen habe. Als Teil eines gekochten Gerichts konnte ich mir Kohlrabi danach auch nie so richtig vorstellen und da ich kein großer Anhänger roher Gemüse-Sticks bin, habe ich Kohlrabi im Supermarkt immer ignoriert.

Die Wende kam vor ein paar Jahren, als die Schwester meines Freundes plötzlich eine Vorliebe für Nudeln mit Kohlrabi entwickelte. Weil ich grundsätzlich ein absoluter Mitläufer bin und auf den Geschmack der anderen vertraue, habe ich mir das natürlich abgeschaut. Ich glaube ursprünglich waren es wirklich nur Nudeln mit gekochtem Kohlrabi. Das Rezept wurde dann immer weiter entwickelt und hat mittlerweile im Kreis der Familie verschiedene Ausprägungen angenommen. Meine liebste Variante ist diese hier, ein Traum von einem Nudelgericht: Feine Kohlrabistreifen, eine sahnige Sauce, die die Nudeln einfach köstlich macht, ohne dass sie darin ertränkt werden, würzig durch die getrockneten Tomaten, und die Krönung sind natürlich die gerösteten Cashewkerne. Auch Pinienkerne passen gut, aber ich finde die Cashews noch einen Tick besser – wie gesagt, das Rezept wird seit Jahren weiterentwickelt und an persönliche Vorlieben angepasst.

Ich liebe dieses Gericht sehr, weil es einfach alles hat, was ich mir von einem guten Pasta-Essen erwarte. Wenn ich irgendwo Nudeln bestelle, oder selbst koche, bin ich oft enttäuscht, weil ich eine genaue Vorstellung davon habe, wie die Sauce mit den Nudeln harmonieren soll. Nudelgerichte schmecken oft langweilig, irgendwie einfach wie Nudeln und das, was es dazu gibt, wo sie doch im Idealfall so viel mehr sein können als die Summe der Zutaten. Die andere Variante sind Nudeln, die in einem See sahniger Sauce ertränkt werden – auch nicht so meins. Hier ist alles nach meinem Geschmack und das beste ist, dass es relativ schnell zubereitet und damit absolut alltagstauglich ist – schmeckt übrigens auch lecker kalt oder aufgewärmt am nächsten Tag im Büro 🙂 Gleichzeitig ist es für mich aber auch besonders genug, dass ich es gerne Gästen serviere.

Das Rezept funktioniert vegan und nicht-vegan gleichermaßen gut. Hier habe ich die vegetarische Variante mit Crème fraiche gemacht. Wenn ich gerade Hafer-Cuisine zuhause habe, nehme ich stattdessen davon eine Packung und gebe nur ganz wenig Wasser zu.

 

Pasta6

 

Zutaten für 4 Portionen:

2 mittelgroße Kohlrabi

1 mittelgroße Zwiebel

ca. 12 getrocknete Tomatenhälften in Öl

2 Handvoll Chashewkerne

150g Crème fraiche (oder eine Packung Hafercuisine – ich nehme immer Oatley)

200ml Wasser

2 EL Olivenöl

1,5 TL Salz

Pfeffer aus der Mühle

getrocknete Chilischoten gemahlen

ev. Kresse

400g Nudeln

 

Kohlrabi schälen, holzige Stellen wegschneiden. In ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und diese Scheiben quer in schmale Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Getrocknete Tomaten etwas abtropfen lassen und in Stückchen schneiden. Cashewkerne in trockener Pfanne ohne Öl anrösten, dabei öfters umrühren, damit sie nicht verbrennen, dann beiseite stellen. In einer großen Pfanne, oder auch einem Topf, Olivenöl auf mittlerer Hitze erhitzen und Zwiebeln darin ein paar Minuten glasig dünsten. Kohlrabistreifen und getrocknete Tomatenstückchen dazugeben und etwas mitbraten. Crème fraiche unterrühren, mit dem Wasser aufgießen (oder statt Crème fraiche die Hafercuisine dazugießen, dann benötigt ihr kein zusätzliches Wasser oder nur ein wenig gegen Ende der Kochzeit falls die Sauce zu sehr eindickt), salzen, pfeffern und nach Geschmack mit den gemahlenen Chilischoten würzen (Vorsicht scharf!). Zum Kochen bringen und 10 Minuten offen köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. In der Zwischenzeit Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.

Vor dem Servieren die Nudeln mit der Sauce vermischen. Auf Teller verteilen und mit etwas Kresse und den gerösteten Nüssen garnieren.

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
  • Reply
    Kirsten
    7. Februar 2015 at 21:00

    Hallo Elisabeth,

    meine Verhältnis zu Kohlrabi beschränkt sich bisher im Wesentlichen auch auf rohe Gemüsesticks, die ich jedoch recht gern mag, weswegen es so alle paar Wochen mal ein Kohlrabi in meine Küche schafft. Warm gegessen hab ich ihn bisher nur früher bei meinen Eltern in Eintöpfen oder mal als Sahne-Kohlrabi als Beilage zu Fisch – war aber beides nicht so meins. Bisher hab ich also noch kein Gericht entdeckt, in dem mir warmer Kohlrabi gut schmeckt. Daher machen mich Deine Nudeln sehr neugierig – vielleicht darf der nächste Kohlrabi, der es in meine Küche schafft, also doch mal in den Topf wandern 🙂

    Liebe Grüße,
    Kirsten

  • Reply
    Anja
    24. März 2015 at 11:38

    Wir haben das gestern auch spontan gekocht und es war echt super super lecker! Allerdings hatten wir Walnüsse statt Cashews, aber das hat dem Geschmack nicht geschadet. Sehr leckeres Rezept!

  • Reply
    Elke
    24. August 2015 at 20:11

    Ich hab zur Zeit eine Kohlrabi-Phase, ich könnte den ständig essen. 😉 Da kam Dein Rezept genau richtig, und es hat uns sehr sehr gut geschmeckt. Das gibt es demnächst sicher wieder. 🙂 Ich habe Soja Cuisine genommen und am Ende, als die Flüssigkeit zu sehr eingekocht war, einen EL Sojajoghurt und einen Schluck Sojamilch dazugegeben, weil ich den Geschmack nicht mit Wasser verdünnen wollte. Noch etwas Chili dran – perfekt.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen