Hauptgerichte

Lauwarmer Nudelsalat mit gebratenem Spargel, Tomaten, Rucola und Zitrone

Ich bin gerade voll in meiner Frühlings-Euphorie-Phase, die jedes Jahr einsetzt wenn der Winter endlich vorbei ist und die Tage wärmer und heller werden. Ich genieße es unglaublich, dass ich früh aufstehen und Sport machen kann (im Winter ist es eine Qual weil dunkel und kalt) und, dass ich das Gefühl habe, tagsüber viel mehr Zeit zu haben weil es viel später dunkel wird. Und natürlich Erdbeeren! Und Spargel! Im Gegensatz zu den Erdbeeren konnte ich mich dieses Jahr beim Spargelkauf noch etwas zurückhalten, bis heute. Er war bio, knackig, wunderschön und im Angebot. Wer kann da schon widerstehen? Ich nicht. Dieses Gericht wird meiner beschwingten Frühlingsstimmung zu 100% gerecht: Frisch, leicht, zitronig und elegant wie es fast nur mit Spargel sein kann.

Ich liebe, liebe, liebe grünen Spargel einfach, ganz besonders dann, wenn er gebraten statt gekocht wird. Der Spargel bekommt beim Braten vor allem in den Spitzen einen unglaublich guten Geschmack und bleibt dabei schön bissfest. Weitere Vorteile von grünem Spargel: Muss nicht geschält werden und ist schneller gar, außerdem schmeckt er mir einfach besser als die weiße Variante. Um die holzigen Enden loszuwerden biege ich die Spargelstange etwas, sie sollte dann genau an der richtigen Stelle abbrechen. Kinderleicht!

Der Nudelsalat ist im Handumdrehen fertig und schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt fantastisch. Ich glaube, das wird mein Spargel-Favourit für diesen Frühling! Macht satt und glücklich und das bei hohem Gemüseanteil. Perfekt!

Seid ihr auch Spargel-Fans? Weiß oder grün? Und wie esst ihr ihn am liebsten?

Spargel-Nudel-Salat

Rezept für 4 Portionen:

400g Nudeln
1kg grüner Spargel
400g Cocktailtomaten (meine hießen Mini San Marzanos und waren großartig)
abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
2 EL Rapsöl
4 EL Rotweinessig (Balsamico)
Salz und Pfeffer
4 Handvoll Rucola (oder mehr, nach Geschmack)

Spargel waschen, etwas trocken tupfen und die holzigen Enden abbrechen. Spargelstangen in va. 4 cm lange Stücke schneiden. Cocktailtomaten waschen, trockentupfen und halbieren. Rucola waschen und trocken schütteln. Zitronen heiß waschen und Schale fein abreiben.

In einer großen Pfanne Öl über mittlerer Hitze heiß werden lassen, Spargel dazugeben, leicht salzen und anbraten, immer wieder umrühren. Inzwischen Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Spargel insgesamt je nach Dicke der Stangen 10-15 Minuten lang braten bis er bissfest aber nicht zu weich ist. Am Ende der Garzeit die halbierten Tomaten dazugeben und noch 1-2 Minuten mitbraten. Nudeln abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Dann zum Gemüse in die Pfanne geben, Zitronenabrieb und Balsamico untermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Rucola erst kurz vor dem Servieren untermengen damit er frisch bleibt.

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

You Might Also Like...

4 Comments

  • Reply
    Jenni
    18. April 2016 at 21:54

    Hallo , Elisabeth!

    Ich kann deine Spargel-Euphorie gut nachvollziehen – ich habe auch schon ein Pfannengericht mit Spargel für dieses Jahr gemacht. Er war in der vorletzten Bio-Kiste von Etepetete und ich war sooooo glücklich! 🙂
    Weißen Spargel mag ich gar nicht gerne haben – der ist mir irgendwie zu unästhetisch, zu wabbelig und hat das falsche Aroma. Also, ich bin irgendwie total Anti-weißer-Spargel. 😉

    Dafür liebe ich den grünen ebensosehr wie du – und auch nur angebraten. 🙂
    In Kombination mit Nudeln und Tomaten ein schnell gemachtes und wirklich super-leckeres Abendessen, das es bei uns auch in der Tat öfter gibt.

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply
      Elisabeth
      19. April 2016 at 07:39

      Hallo Jenni,
      der erste Spargel im Frühling macht mich auch immer ganz besonders glücklich ^^
      Weißen Spargel mag ich ja auch nicht so gern, schon gar nicht wabbelig. Wenn man dünne weiße Stangen hat, kann man die aber eigentlich auch ganz gut braten 🙂 Trotzdem ist mir der grüne Spargel immer lieber.
      Nudeln + Spargel 4eva! 😀

  • Reply
    Martina
    3. Mai 2016 at 15:14

    Hallo Elisabeth,

    es muss definitiv grüner Spargel sein! Weißer geht gar nicht!
    Und ich bereite den grünen Spargel IMMER im Backofen zu: aufs Backblech legen, Olivenöl drüber und ab in den Backofen (also wie klassisches Ofengemüse) – super lecker, vor allem die krossen Spitzen, YAMMI!

    Liebe Grüße
    Martina

    • Reply
      Elisabeth
      5. Mai 2016 at 18:59

      Hallo Martina,
      danke für deinen Kommentar 🙂 ich stimme dir voll zu, grüner Spargel ist einfach am besten!
      Im Ofen hab ich ihn noch gar nicht probiert, will ich unbedingt bald ausprobieren, denn eigentlich bin ich ein großer Fan von jedwedem Gemüse aus dem Ofen. Die krossen Spitzen sind echt zum Dahinschmelzen gut <3
      Alles Liebe,
      Elisabeth

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen