Brot & Gebäck Vorspeisen und Snacks Zum Mitnehmen

Herzhafte Bärlauchmuffins

2. April 2018

Nach diesem langen, langen, langen Winter ist ENDLICH der Frühling da und ich genieße ihn mit allen Sinnen! Uuuuund, die Bärlauchsaison ist in vollem Schwung! Habt ihr das frische Grün im Wald auch schon entdeckt? Ich liebe Bärlauch, er schmeckt für mich nach Frühlingserwachen, und ich möchte die Saison dieses Jahr richtig ausnützen. Den Start machen heute herzhafte Muffins mit gehacktem Bärlauch und Erbsen, die unglaublich saftig und würzig werden.

Wir hatten die Muffins dieses Jahr zum Osterbrunch, aber sie eignen sich auch toll als Snack zwischendurch, zum Mitnehmen für unterwegs oder als Teil eines kalten Abendessens. Ich mag herzhafte Muffins und auch herzhafte Kuchen total gerne, und Bärlauch sowieso <3

Aber Achtung!: Wer selbst sammelt, sollte sich vorher schlau machen, um nicht aus Versehen die hochgiftigen Blätter der Herbstzeitlose oder Maiglöckchen zu erwischen! Ich finde die Unterschiede hier recht einleuchtend beschrieben.

Was macht ihr am liebsten mit Bärlauch?


Herzhafte Bärlauchmuffins
 
Portionen: 12
Zutaten:
  • 220g Mehl
  • 80g Kichererbsenmehl
  • 1 Packg Backpulver
  • 1,5 TL Salz (wer es salzärmer mag, nur 1 TL)
  • ½ TL Kala Namak
  • 3 EL Hefeflocken
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 300ml Sojamilch, ungesüßt!
  • 1 mittelgroße Zwiebel + etwas Öl zum Anbraten
  • 200g Erbsen, TK
  • 75g Bärlauch
  • 3 EL Pinienkerne
So wird's gemacht:
  1. Backrohr auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Muffinform (für 12 Muffins) gut einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
  3. Mehle, Salz, Hefeflocken und Backpulver gut mischen.
  4. Bärlauch waschen, trocken tupfen und klein hacken.
  5. Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl glasig braten bis sie weich und leicht gebräunt ist und duftet, dann beiseite stellen.
  6. Erbsen nach Packungsanweisung gar kochen, dann abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  7. Öl und Sojamilch mit der Mehlmischung, Bärlauch, Erbsen und Zwiebelwürfeln verrühren.
  8. Teig gleichmäßig auf die Vertiefungen der Muffinform aufteilen. Mit Pinienkernen bestreuen und im vorgeheizten Backrohr 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen (Zahnstocher sollte sauber wieder herauskommen) und auskühlen lassen.

 

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

    Leave a Reply

    Bewerte dieses Rezept:  

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen