Allgemein

Happy new year! – Rückblick 2016 und Ausblick 2017

Zu allererst: Frohes neues Jahr ihr Lieben! Ich hoffe, ihr habt die Feiertage schön verbracht und einen guten Start in 2017 gehabt!

Ich liebe es, am Jahresende auf die vergangenen 365 Tage zurückzublicken, zu reflektieren und ein Resümee zu ziehen. Etwas verspätet kommt deshalb hiermit ein kleiner Rücklick auf mein Blogjahr und mein persönliches Jahr. Außerdem gebe ich euch einen kleinen Ausblick, wie es 2017 weitergehen soll 🙂

Rückblick Blog

Für den Blogrückblick habe ich ein wenig in der Statistik gewühlt: Insgesamt 61 Beiträge sind 2016 online gegangen – ich war im vergangenen Jahr also so fleißig wie nie zuvor.

Einer der Gründe für meine gesteigerte Produktivität ist sicherlich, dass ich den Blog mit Beginn 2016 thematisch etwas breiter ausgerichtet habe. Ein reiner Rezepteblog war mir zu wenig, ich wollte auch verwandte Themen rund um nachhaltiges, grünes Leben behandeln, weil sie mir sehr am Herzen liegen und außerdem eng mit dem Thema (vegane) Ernährung verbunden sind. So gab es 2016 neben vielen neuen Rezepten immer wieder auch Artikel über Zero Waste und Minimalismus, was mir viel Spaß gemacht hat.

Am Design wurde immer wieder ordentlich geschraubt, zuletzt erst vor ein paar Wochen, so bin ich auch mit dem optischen Auftritt gerade sehr zufrieden 🙂

Meine Plattformen haben sich außerdem erweitert. Ich war 2016 erstmals auf Instagram aktiv und seit dem Herbst gibt es außerdem die Möglichkeit sich für meinen Newsletter/Benachrichtigung über neue Beiträge einzutragen.

Und was waren die beliebtesten Beiträge?

Eure liebsten Artikel 2016:

  1. Die Tofubällchen, ein oldie but goldie. Die werden wohl nie wieder ihre Vormachtstellung in der Statistik verlieren 😉 Sie passen irgendwie immer – ob zu Pasta oder als Fingerfood auf dem Buffet.
  2. Vegane Brioche-Burger-Buns. Zu recht unter den Top 3 denn die sind einfach extrafein und machen jedes Burger-Essen zu einem kulinarischen Feinschmecker-Erlebnis. Nie wieder Supermarkt-Buns!
  3. Ein Non-Food-Artikel: Aufräumen nach der KonMari-Methode. Wenn einer eurer Neujahrsvorsätze ist, endlich Ordnung in die Wohnung zu bringen, dann könnte dieser Beitrag etwas für euch sein. Ich bin immer noch sehr angetan von diesem Ansatz!
Meine persönlichen Top 3 Rezepte aus 2016:

  1. Marillenknödel mit veganem Topfenteig. YES! Meine Liebe zu Marillenknödeln ist grenzenlos, deshalb landet dieses Rezept auf Platz 1. Für die 11 Monate im Jahr ohne (gute) Marillen (why, God, why?) habe ich mir ein Alternativ-Rezept überlegt 😉
  2. Bounty-Couscous-Mischung. Tatsächlich esse ich gerade während dem Tippen eine Schüssel warmen Bounty-Couscous mit Banane als Snack. Die Couscous-Mischung darf in meinem Vorratsschrank nicht mehr ausgehen. Ich liebe ihn als superschnelles warmes Frühstück an stressigen Tagen oder auch als kleine Stärkung zwischendurch.
  3. Mushroom & Beer Pies. Nicht ganz neu aber verbessert und überarbeitet. Mein absolutes Faible für britisches Pub-Food findet in diesem etwas aufwändigeren Rezept Ausdruck.
Persönlicher Rückblick

2016 war persönlich ein sehr bewegtes Jahr für mich.

Vor allem natürlich, weil ich geheiratet habe <3 Unsere Hochzeit und die anschließenden Flitterwochen in Kalifornien und Hawaii haben das Jahr ganz besonders gemacht.

Durch meine Bildungskarenz hatte ich außerdem Zeit und Ruhe für viele Vorhaben, die davor jahrelang auf Eis lagen, z.B. habe ich endlich erste Schritte in Richtung Zero Waste unternommen, auf Fair Fashion umgestellt und zum ersten Mal Second Hand Kleidung gekauft.

Viel Zeit habe ich auch mit Ausmisten und Reduzieren verbracht und bin richtig begeistert über den Stand nach einem Jahr. Dass wir eine Riesenmenge Zeug weggeschafft haben, ist mittlerweile sehr spürbar. Alles fühlt sich leichter an und ich habe wieder Luft zum Atmen (Ende 2015 fühlte ich mich wie erdrückt von Gerümpel und Chaos). Wirklich erstaunlich: Unsere Wohnung bleibt jetzt fast von selbst aufgeräumt. Tatsächlich ist Aufräumen wohl nicht eine Frage von Disziplin. Mein Eindruck ist: Ordnung bleibt automatisch, wenn man nicht mehr besitzt, als der vorhandene Stauraum locker fassen kann – eine meiner wichtigsten Erkenntnisse 2016 😉

Im beruflichen Kontext habe ich beschlossen, nach meiner Bildungskarenz neue Wege zu beschreiten. Ich träume immer noch von einem Beruf, der mir so viel Freude macht, dass ich nicht mehr weiß, ob mir Freizeit oder Arbeiten lieber ist. Angekommen bin ich noch nicht, aber ich habe Spaß daran, Neues auszuprobieren und bin gespannt, wohin es mich 2017 treibt.

Ausblick 2017

Neues Jahr, neues Glück, richtig? Ich habe eine Schwäche für dieses Gefühl des Neubeginns zum Jahreswechsel! Ich liebe es, mir Wünsche und Ziele für das neue Jahr aufzuschreiben, sie (zumindest am Anfang) hochmotiviert zu verfolgen, und am Ende des Jahres nachzulesen und zu sehen, was sich erfüllt hat, was ich erreicht habe, was sogar viel besser funktioniert hat, als geplant, und was überhaupt nicht.

Persönlich möchte ich 2017 noch mehr in Richtung Zero Waste und nachhaltiges Leben tun, mich konsequenter vegan ernähren (auf Reisen war ich z.B. bisher immer vegetarisch unterwegs) und noch mehr ausmisten (die oberen Fächer im Schrank und der Keller waren noch nicht dran ^^).

Ich wünsche mir außerdem mehr Entspannung und Leben im Jetzt (und nicht in der Zukunft). Dafür werde ich mir öfter mal Zeit für eine Pause nehmen und vor allem meine To-Do-Liste realitätsnäher gestalten.

Reisetechnisch steht dieses Jahr Österreich auf dem Plan, denn warum in die Ferne schweifen, wenn es auch ganz nah traumhafte Ziele gibt?

Außerdem habe ich natürlich auch die obligatorischen Gesundheits-Vorsätze: Wieder regelmäßig Sport machen und mehr Gemüse essen 😉

Für den Blog habe ich auch eine Menge Ideen, die ich nach und nach umsetzen möchte. So plane ich z.B., endlich einen bebilderten Index zu erstellen, der es erleichtern soll, ältere Rezepte zu finden. Auch denke ich schon länger über ein e-book nach…

Meine Newsletter-AbonnetInnen sollen auch endlich regelmäßig den versprochenen monatlichen Newsletter erhalten und nicht nur E-Mail-Benachrichtigungen über neue Posts (ups!)

Ich möchte außerdem meine Food-Fotografie verbessern, neue Techniken lernen und umsetzen.

Insgesamt freue ich mich sehr auf ein weiteres Jahr mit viel gutem Essen, guten Ideen, neuen Erkenntnissen und viel Austausch mit euch! Was sind eure Neujahrsvorsätze? Habt ihr welche? Oder findet ihr Vorsätze zum Jahreswechsel unnötig?

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

You Might Also Like...

15 Comments

  • Reply
    Melissa
    2. Januar 2017 at 17:00

    Liebe Elisabeth,

    ich wünsche dir für 2017 alles Gute!

    Ich bin gespannt wie es hier weitergeht, freue mich auf die kommenden Posts!

    Liebe Grüße
    Melissa

    • Reply
      Elisabeth
      3. Januar 2017 at 18:35

      Liebe Melissa,
      vielen lieben Dank! 🙂 Ich freue mich auch auf hoffentlich viele neue Beiträge von dir!
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Brigitte von B.B.'s Bakery
    3. Januar 2017 at 08:29

    Liebe Elisabeth,

    das hört sich alles sehr gut an und ich freue mich schon sehr auf viele neue Beiträge von Dir. 🙂
    Auch ich ziehe am Ende eines Jahres gerne Resümee und denke über die guten und weniger guten Erlebnisse und Momente nach. Neue Vorsätze habe ich eher weniger, es sind vielmehr Wünsche, die ich aber stetig im Blick habe und an denen ich (zum Teil schwer) arbeite, dazu gehören z.B. mehr Gelassenheit, das Jetzt bewusster erleben, ganz viel in der Natur sein.
    Darüber hinaus möchte ich natürlich weiterhin viel, viel backen, neue Zutaten ausprobieren und endlos viele Marillenknödel verdrücken. 😉

    Ich wünsche Dir einen fantastischen Start in ein glückliches 2017!
    Liebste Grüße
    Brigitte

    • Reply
      Elisabeth
      3. Januar 2017 at 18:37

      Liebe Brigitte,
      vielen Dank! 🙂 Bei mir sind es auch viele Wünsche. Deine klingen da ganz ähnlich wie meine eigenen. Das Problem mit der Gelassenheit ist ja, dass man sie nicht erzwingen kann, Mist! 😉
      Vielleicht müssen wir uns mal auf ein Marillenknödel-Date treffen, wenn es wieder so weit ist 😉
      Ich freue mich auch schon, auf deine neuen, kreativen Rezepte! Es kann nie genug veganen Kuchen geben!
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

      • Reply
        Brigitte von B.B.'s Bakery
        4. Januar 2017 at 08:00

        Das mit dem Kuchen sehe ich auch so, hihi. Und ja, ich bin auch dafür, dass wir eine Marillenknödel-Party organisieren müssen! 🙂

  • Reply
    Kirsten
    3. Januar 2017 at 21:42

    Liebe Elisabeth,

    ich wünsche dir ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr! Ich freu mich schon darauf, auch in 2017 deine Beiträge zu lesen, und wünsche dir viel Erfolg für deine Vorhaben. Ausmisten und die To-do-Liste realistischer zu gestalten stehen bei mir auch auf dem Plan 🙂

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    • Reply
      Elisabeth
      5. Januar 2017 at 18:18

      Liebe Kirsten,
      vielen lieben Dank! Ich freue mich auch schon auf deine Beiträge 🙂 Auch dir alles Liebe, Gute und viel Erfolg beim Ausmisten und weniger stressen <3
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Mimis Foodblog
    4. Januar 2017 at 13:53

    Liebe Elisabeth,

    das sieht nach einem sehr schönen Jahr 2016 aus! Ich mag die Jahresrückblicke sehr gerne, da sieht man meist erst, was sich doch alles in einem Jahr ereignet hat.
    Ich wünsche dir für dein Blog-Jahr 2017 alles Gute und freue mich schon auf viele kreative und schöne Blogbeiträge bei dir!
    Liebe Grüße,

    Mimi

    • Reply
      Elisabeth
      5. Januar 2017 at 18:20

      Liebe Mimi,
      ja 2016 war ein tolles Jahr für mich! 🙂 Du hast recht, wenn man sich so einen fest abgesteckten Zeitraum anschaut, sieht man erst richtig, was sich alles getan hat. Deswegen mag ich Jahresrückblicke auch so gerne, weil ich ohne das Resümee am Jahresende schnell den Blick für meine Fortschritte und Entwicklungen verlieren.
      Vielen lieben Dank, genau das wünsche ich dir auch, meine Liebe!
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    4. Januar 2017 at 14:19

    Ich klomme ja immer wieder gerne auf deinen Blog und liebe deine Rezepte. Ein Ebook klingt spannend, das würde ich selber auch gerne mal machen! Zerowaste ist ein tolles Thema mit dem ich mich auch immer wieder beschäftige, bin auf deine weiteren Beiträge schon gespannt!
    Ein tolles Jahr 2017!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Elisabeth
      5. Januar 2017 at 18:22

      Liebe Krisi,
      wow, vielen Dank für das liebe Kompliment! Ja ein Ebook nehme ich mir schon lange als Projekt vor, bisher fehlte leider Zeit/bzw. die nötige Strukturiertheit, um sowas auf die Beine zu stellen…
      Ich bin ebenfalls gespannt, was es bei dir dieses Jahr alles auf dem Blog geben wird 🙂
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Jenni
    4. Januar 2017 at 18:42

    Liebe Elisabeth!

    Auch ich liebe Jahresrückblicke und freue mich sehr, dass das vergangene Jahr so ein bewegtes für dich war – ich glaube, deine Hochzeit gehört sicherlich zu den emotionalsten Ereignissen der letzten Jahre. 🙂

    Ich bin gerade ein wenig erleichtert zu lesen, dass auch du noch nicht so genau weißt, wohin es dich beruflich treiben wird – denn mir geht es ganz genauso. Wenn alles gut(oder schlecht?)geht, dann bin ich dieses Jahr fertig mit dem Studium und muss mir ernsthaft Gedanken über mich und das Leben machen…Lassen wir uns überraschen, wohin das neue Jahr uns leiten wird!

    Auf deine neuen Beiträge bin ich schon sehr gespannt – bei mir hat sich auch so unglaublich viel in der Entwurf-Kiste angesammelt, dass ich gar nicht weiß, wo ich genau anfangen soll mit umsetzen. Aber ich gehe das nach Lust und Laune an, dann wird es sicherlich am besten. 🙂

    Ich wünsche dir ein fabelhaftes neues Jahr! Auf dass deine Vorhaben alle gelingen!

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply
      Elisabeth
      5. Januar 2017 at 18:35

      Liebe Jenni,

      danke für deinen lieben Kommentar! Ja unsere Hochzeit war für uns ein sehr berührendes und emotionales Ereignis, das das ganze Jahr geprägt hat. 2016 wird für immer unser wunderbares Hochzeitsjahr sein <3

      Oh ich freue mich auch immer, wenn ich Menschen treffe, die Karriere-technisch im gleichen Boot sitzen und auch noch auf der Suche sind 😉 Du bist ja noch ein paar Jahr jünger als ich (auf mich kommt im November die 30 zu, aaah!) Ich bin mir sicher, wir beide finden da noch unseren Weg und bin schon gespannt, was uns das neue Jahr bringt.

      Lust und Laune – das sind die richtigen Stichwörter 🙂 Ein Beitrag schreibt sich halt irgendwie nur richtig gut, wenn auch das Herz dahinter steckt, zumindest geht es mir so.

      Auf ein wunderbares 2017 für uns beide!
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

  • Reply
    Corinna
    5. Januar 2017 at 21:47

    Liebe Elisabteh,

    jetzt habe ich gerade durch Zufall deinen schönen Blog entdeckt und muss dir gleich mal ein großes Kompliment da lassen! Das klingt alles soo köstlich, dass ich mich jetzt erstmal durch sämtliche Rezepte von dir klicken muss (Tofubällchen! What! Mhmmm :D)! Und auch sonst klingst du wirklich sehr sympathisch und wir haben einige Gemeinsamkeiten, wobei ich beim Minimalismus noch nicht ganz so weit bin, aber es ist mir ein Anliegen fürs kommende Jahr. 🙂 Oh, und heiraten werd ich 2017 auch – sooo aufregend!! 😀
    Jedenfalls ganz liebe Grüße, ich stöber noch ein bisschen!
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de

    • Reply
      Elisabeth
      6. Januar 2017 at 13:55

      Liebe Corinna,
      vielen Dank für das schöne Lob, das freut mich riesig! 😀
      Schön, dass dir meine Rezepte gefallen! Als Minimalistin würde ich mich jetzt auch noch nicht bezeichnen bzw. enstpricht unsere Wohnung nicht dem, was man sich unter einer Minimalisten-Wohnung vorstellt, denn das wäre mir wohl doch zu ungemütlich. Aber wir sind sehr bemüht, wirklich nur das zu haben, was wir benutzen und mögen und den Rest ziehen zu lassen. Fühlt sich einfach gut an 🙂
      Oh wie schön, dass du auch bald heiratest! Ich wünsche dir ganz viel Freude bei den Vorbereitungen und natürlich für den großen Tag! <3
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen