Hauptgerichte Vorspeisen und Snacks

Comfort Food im Februar: Zitronige Polentapommes mit Knoblauchdip

19. Februar 2018
Polentapommes mit Knoblauchdip 2

So sehr ich mich bemühe, abwechslungsreich zu essen – irgendwie esse ich immer in Phasen. Kennt ihr das auch? Pancake-Phase, Pizza-Phase, Rührtofu-Phase und jetzt: Polenta-Phase! Der Auslöser für diese meine neueste Phase war mein Vorhaben, im Vorratsschrank mal wieder ein bisschen aufzuräumen und aufzubrauchen, was schon lange unbenutzt herumstand. Zum Beispiel Polenta. Also gab es diesen leckeren Polenta-Grießpudding mit Gewürzen. Danach war ich auf den Geschmack gekommen und habe gleich mehr Polenta gekauft, das Aufbrauchen war damit also nur bedingt von Erfolg gekrönt.

Macht aber nichts, denn auch der nachgekaufte Polenta ist bereits wieder aufgegessen. Er landete diesmal in herzhafter Variante in Form von mega-leckeren Polenta-Pommes in meinem Bauch.

Habt ihr schon mal Polenta-Pommes gegessen? Mir sind sie in den letzten Monaten immer wieder mal auf Instagram begegnet, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass Polenta in Pommes-Form wirklich was taugt. Ich dachte, dass die Polenta-Masse doch sicherlich viel zu weich / instabil ist, um in Stäbchen-Form gegessen zu werden. Angespornt vom übrigen zu verbrauchenden Polenta hab ich es dann doch mal ausprobiert. Und dann verfeinert und nochmal gebacken. Und nochmal.

Das Ergebnis: Herrlich zitronige Polenta-Stäbchen aus dem Ofen, mit einem würzig-cremigen Knoblauchdip auf Basis von Sojajoghurt und Hummus. Ich liebe die Kombi aus zitronig und knoblauchig! Entgegen meinen Befürchtungen sind die Pommes überhaupt nicht zu weich oder instabil, denn durch das Backen wird die Polentamasse fester und schön knusprig und das Endprodukt ist perfekt zum Dippen.

Mein neues Lieblings-Comfortfood, das mir mit zitronigem Pfiff über den andauernden Winter hinweg hilft <3

Polentapommes mit Knoblauchdip

Zitronige Polentapommes mit Knoblauchdip
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Achtung: Dieses Rezept braucht ein wenig Vorausplanung, da die Polentamasse vor dem Backen einige Stunden im Kühlschrank rasten muss!
Portionen: 2
Zutaten:
Polenta-Pommes:
  • 180g Polenta (Maisgrieß)
  • 250ml Sojamilch, ungesüßt!
  • 250ml Wasser
  • 2 EL Rapsöl (alternativ Olivenöl)
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • ½ TL Chiliflocken
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Knoblauch-Dip:
  • 4 EL Sojajoghurt, ungesüßt
  • 2 EL Hummus
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst oder sehr fein gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
So wird's gemacht:
Polenta:
  1. Alle Zutaten außer Polenta in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Polenta unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen einrieseln lassen. Die Masse dickt sofort an. Unter ständigem Rühren noch 1-2 Minuten lang garen.
  2. Eine kleine Auflaufform oder Brownie-Form mit Backpapier auslegen und die Polentamasse gleichmäßig dick hineinstreichen.
  3. Auskühlen lassen und für mindestens 2-3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, sodass die Masse schnittfest wird.
  4. Vor dem Backen: Backrohr auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Polentaplatte aus der Form heben und in Stäbchen schneiden. Diese vorsichtig auf das vorbereitete Backblech setzen, sodass sie sich gegenseitig nicht berühren.
  5. Im vorgeheizten Rohr 30 Minuten backen, dann wenden und nochmals 10 Minuten fertig backen.
Knoblauch-Dip:
  1. Inzwischen den Knoblauch-Dip zubereiten. Dazu einfach alle Zutaten gut verrühren.
  2. Die fertigen Pommes heiß aus dem Ofen mit Knoblauch-Dip servieren.

 

Abonniere neue Beiträge und meinen Newsletter!
So verpasst du keinen Beitrag mehr! Erhalte neue Posts und den monatlichen Newsletter direkt in dein Postfach!
Ich mag auch keinen Spam. Deine Email Adresse wird selbstverständlich nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

    Leave a Reply

    Bewerte dieses Rezept:  

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen